«Allô, allô, Hulot!»

Das oscarprämierte Werk des französischen Filmemachers und Schauspielers Jacques Tati, einer der wichtigsten Persönlichkeiten in der Geschichte des Kinos, war zu Unrecht in Vergessenheit geraten – bis heute. Die atemberaubende, von M/M (Paris) gestaltete, fünfbändige Publikation enthält Original-Essays, Interviews, Drehbücher und Hunderte von unveröffentlichten Briefen, Skizzen, Notizen, Fotos sowie Filmstills – die längst überfällige Verneigung vor Tati, der mit nur fünf Kinofilmen zur Legende wurde.

Wer sich angesteckt fühlt oder seinen Horizont erweitern möchte, dem können wir den Kauf nur empfehlen.

Comments are closed