!NOW verlost 5 x Gartel

Warhol vs. Gartel: Im Rahmen der ART-Woche in Basel wird Laurence Gartel sein Buch vorstellen sowie im Hinblick auf ein Gartel-Tram im 2018 der BVB eine Schenkung überreichen.

Mitmachen. Gewinne eine von 5 signierten Sonderausgaben (klick hier )

Laurence Gartel (* 5. Juni 1956 in New York, NY) ist der weltweite Pionier der Digitalkunst [1]. Seine Arbeiten wurden ausgestellt im MoMA (Museum of Modern Art), The Art Gallery on the Westbrook College, Long Beach Museum of Art, PrincetonArt Museum, PS 1, Norton Museum und gehört zur permanenten Sammlung des Smithsonian Institution’s Museum für amerikanische Geschichte und der Bibliotheque Nationale.

Geboren und aufgewachsen in New York City, hatte Gartel die Gelegenheit, Andy Warhol zu lehren, wie man einen Amiga Computer benutzt, besuchte die School of Visual Arts zusammen mit seinem Mitstudenten, Graffiti-Künstler Keith Haring, erwarb seinen BFA-Abschluss mit Schwerpunkt in Grafik und startete eine Karriere im Bereich der Digitalkunst Seite an Seite mit Nam June Paik im Media Study/Buffalo im New Yorker Umland.

Gartel hatte viele Kooperationen mit Musikern, wie z. B. Debbie Harry (Blondie) Sid Vicious (Sex Pistols), Stiv Bators (Dead Boys), Johnny Thunders (New York Dolls), Ace Frehley (Kiss) und Wendy O. Williams (Plasmatics). Gartel hat Kunst kreiert für Popkultur-Stars wie Justin Timberlake und Britney Spears. Eine von Gartels meist bekannten Kampagnen ist die für Absolut Vodka 1990. Diese Werbung wird angesehen als die erste Digital Art-Werbung.

Seine Biographie ist aufgenommen im “Who’s Who,” “Who’s Who in the East,” “Who’s Who in America,” “Who’s Who in American Art,” and “Who’s Who in the World.”

Webseite lautet: http://gartelmuseum.weebly.com/

Zum Buch Warhol vs Gartel

Das Buch Warhol vs Gartel untersucht die Gemeinsamkeiten und Gegensätzlichkeiten dieser zwei grossartigen Künstler, die für immer einen bleibenden Status in der Kunstgeschichte haben werden. Gartel lehrte Andy Warhol mit dem Amiga Computer umzugehen, und Warhol entwarf dann sogleich das Album Cover von Debbie Harry (Blondie) im Jahre 1985. Diese bahnträchtige Neuheit machte sich die Welt zugleich zunutze und verband ästhetische Visionen mit der Technik.

Momentan wird zudem das neue Buch von ihm: Warhol vs Gartel (von der Warhol Foundation abgesegnet) in Italien veröffentlicht und im Lucca Museum in Italien (da zurzeit die Ausstellung mit Warhol‘s Kunst und Gartel‘s Kunst stattfindet) präsentiert.

Zugleich findet dort die Ausstellung WARHOL vs GARTEL. HYP POP, welche von Maurizio Vanni kuratiert wurde statt.

http://www.luccamuseum.com/it/mostre/main/warhol

Die Schweizer Galeristin Priska Medam (Galerie zum Harnisch) hat Laurence Gartel zur Art Basel Woche (14. – 19.6.2017) eingeladen.

www.galeriezumharnisch.com